Erfolgreiches OSV-Volleyballturnier

volleyball

Anlässlich des 40.jährigen Bestehens hat der OSV Wunstorf v. 1974 e. V. am 11. Oktober 2014 ein Mix-Volleyballturnier für Hobby-Mann-schaften ausgerichtet. Gespielt wurde im neuen Hölty-Sportforum.

Diese Veranstaltung bedeutete einen weiteren Höhepunkt im Laufe des Jubiläumsjahres. Sechs Mannschaften waren auf Einladung der Fit&Spaß - Volleyballgruppe angereist. Die Mixed-Mannschaften vom SC Auetal, TUS Kreuzriehe-Helsinghausen, SV Victoria Lauenau, TSV Lohnde, TSV Luthe, VFL Bad Nenndorf sowie zwei Mannschaften des OSV’s lieferten sich spannende und interessante Spiele. Für den OSV bildeten die Junioren das Team Flatterball I, während das Team Flatterball II sich aus den älteren OSV-Aktiven zusammensetzte.

Aus den Gruppenspielen gingen die Bad Nenndorfer Sixpacks und die Luther Störche als Sieger hervor. Im Spiel um Platz 3 unterlag das OSV- Team Flatterball II der Mannschaft vom SC Auetal.

Nach einem packenden Endspiel zwischen den Luther Störchen und den Nenndorfer Sixpacks durfte schließlich die Mannschaft vom TSV Luthe den 1. Preis als Turniersieger in Empfang nehmen.  

Jubiläumsparty - 40 Jahre OSV Wunstorf

OSV-Party-Plakat

Rückblick: Ein Sommerabend auf dem Wilhelmstein

OSV-Fahrradfahrt zu den Tempeln der Fan-Kultur

Nach der Anreise nach Dortmund mit dem Leihen der Fahrräder begann die Tour mit einer kurzen Fahrt nach Castrop-Rauxel.
Das Ziel, das “Brauhaus Rütershoff“ wurde glücklich eine Minute vor Beginn eines mächtigen Gewitterschauers erreicht.

Am Samstag führte die von Holger Howing super geplanten Tour nach Gelsenkirchen. Bei der Führung durch diesen imposanten Freizeittempel sahen wir die “Riesenschublade“, mit der das komplette Rasenspielfeld nach außen gefahren wird, weil der Rasen dort besser wächst oder in der Arena Popkonzerte stattfinden, nach denen der Rasen ruiniert wäre.
Ein Torschrei kann bis zu 170 db laut sein, für die Bierversorgung sorgen 10 km Bierleitungen, es gibt eine Kapelle für Taufen und Hochzeiten (Fancluft verboten), die ViP-Logen kosten zwischen 50 000 und 180 000 € jährlich (Mindestmietdauer 3 Jahre aber Essen und Trinken inclusive) und, kaum zu glauben, der Bau war eine Woche vorher und fertig und nicht teurer als geplant!!

Dann ging es über die Zeche Zollverein, die Industriebrache vermittelt immer noch einen imposanten Eindruck der damals alles beherrschenden Großindustrie zum Teil auf dem Ruhrradweg nach Hattingen. Der Sieg der Holländer wurde in der schönen Altstadt verfolgt.
Am Sonntag nach blau-weiß nun schwarz-gelb: Borussia Dortmund.

Es war interessant die beiden Stadien im Vergleich zu erleben. Nach der Besichtigung wurden die Fahrräder zurückgebracht. Schon auf der Rückfahrt ließen alle die sportlichen (mit Umwegen immerhin gut 120 km) und fröhlichen Momente dieser Mannschaftsfahrt Revue passieren.

 

P7120005

P7130009

P7130011

P7130012

P7130014

Pilates macht Sommerpause

Nächstes Training nach den Ferien am Mittwoch, 17.09.14 um 17:55 Uhr

Weitere Beiträge...

Seite 8 von 11

JoomShaper